· 

Otterndorf mit dem Wohnmobil, immer eine Reise wert

Sonnenuntergang an der Nordsee in Otterndorf

Otterndorf war schon immer ein beliebtes Ziel bei uns. Es ist zum einen nicht weit weg, es gibt direkt am Deich einen Spielplatz und das Watt ist nicht zu schlammig.

Dieses mal sind wir aber zu viert unterwegs, Milos Kumpel durfte auch mit. Es sind ja Ferien... 

Geparkt haben wir beim Seglertreff Imbiss, hier gibt es einen sehr schönen Stellplatz mit Kiosk, Duschen und Toiletten. Als wir uns dann eingerichtet haben sind wir zum Wasser und haben einen langen Spaziergang bis zum Badestrand gemacht. Die Kinder sind dann wie immer auf den Spielplatz gestürmt während Carmen und ich uns einen Kaffee an den Fischbuden geholt haben. Es ist auch mal schön die Kinder von weitem zu sehen und nur den Kaffee genießen zu können.

Auf der andren Seiten vom Spielplatz gibt es die Spiel & Spaß Scheune, der Besuch lohnt sich nicht nur bei schlechtem Wetter.

Als wir dann Wieder am Stellplatz waren hat sich Carmen ums Abendessen gekümmert und ich bin mit den Jungs nochmal ins Watt. Ich finde den Ausblick immer wider faszinierend, wir hatten einen traumhaften Sonnenuntergang und zwei eingesaute Jungs. Am nächsten morgen haben wir beim Frühstück vom Kiosk überlegt, das wir noch nicht nach Hause wollen. Wir haben uns dann für den Spielpark Wingst entschieden. Hier gibt es genug Platz zum toben, klettern und rutschen. Außerdem gibt es hier eine Sommerrodelbahn die super viel Spaß macht und einen kleinen Baumseilpfad. Gegen Nachmittag hatten wir die Kinder dann endlich geschafft und haben uns auf den Heimweg gemacht. 


Kommentare: 0